Willkommen bei den Steiermärkischen Landesforsten

Wild - Steiermärkische LandesforsteWildWildWildWild

Das „wilde“ Gesäuse war seit jeher Lebens- und Wohnraum für viele wildlebende Tiere, von denen die jagdlich interessanten Wildarten - allen voran die Schalenwildarten Rot-, Reh- und Gamswild - auch bejagt werden.

Die unterschiedlichen Lebensräume - vom Talboden der Enns bis zu den Latschenfeldern im Hochgebirge - bieten jedoch auch einer Vielzahl von anderen Wildtieren Deckung und Äsung: vom stolzen Auerhahn, dem Birkhahn, Schneehühnern bis zum Fischotter, dem Dreizehenspecht und Weißrückenspecht bis zum König der Lüfte, dem Steinadler.

Das Gleichgewicht von Beutetieren und Beutegreifern, zu denen auch der „jagende Mensch“ zählt, ermöglicht seit mehr als 100 Jahren einen gesunden, artenreichen Wildbestand und eine hohe Wertschöpfung der Jagdausübung im Gesäuse für den Nebenbetrieb der Steiermärkischen Landesforste.

 

Aber egal ob Pachtjagd oder Wildtiermanagement - es ist die Aufgabe der Berufsjäger, einerseits die Jagdpächter und Jagdgäste durch schöne Jagderlebnisse zufrieden zu stellen, andererseits durch Hegemaßnahmen dafür Sorge zu tragen, dass der Gams im Gebirge, Rehe und Hirsche im Wald weiter ihre Fährte ziehen können, ohne dass der Lebensraum Schaden erleidet.

Forstdirektion Admont +43 (0) 3613 - 2403-0